Weltweit deutsches Fernsehen sehen und live streamen



Günstige Flüge im Internet finden


Die Urlaubssaison hat angefangen, und es stellt sich mal wieder die Frage: Wann ist der beste Zeitpunkt, einen guten und günstigen Flug zu buchen? Ist der Wochentag dabei wichtig, oder die Vorbuchungsfrist? 

Leider gibt es kein absolut sicheres Rezept, immer das günstige Angebot zu finden, aber Studien, die bestimmte Prognosen und Tendenzen erkennen lassen, denn neben Kerosinpreisen und Landegebühren oder neue Fluglinien, die bekannt werden wollen, gibt es viele Faktoren, die den Preis beeinflussen. 

Wir erklären dir in diesem Post, worauf die Profis bei der Buchung achten, denn ohne Hintergrundwissen, kann die Flugsuche verwirrend und nervenaufreibend sein. 

1. Ticket-Tarife

Grundsätzlich werden Flug-Tickets billiger, wenn sie nicht umbuchbar oder stornierbar sind, wenn sie keinen längeren Zwischenaufenthalt erlauben oder du direkt bei der Buchung bezahlst und nur mit Handgepäck fliegst. Außerdem sind manche Abflugzeiten gefragter als andere. Und Direktflüge sind meistens teurer als solche mit Stopover. Bei solchen Basispreisen musst du für Zusätze wie Gepäck, Essen oder Platzreservierung extra zahlen, was teuer werden kann. 

2. Vorbuchungsfrist

Mittlerweile gibt es bereits einige Studien und Statistiken zum bekannten Spruch „ Wer früher bucht, zahlt auch weniger.“  Das kann sein, muss aber nicht. Eine 2014 veröffentlichte Studie will herausgefunden haben, dass die meisten internationalen Flüge zwischen 170 und 50 Tage vor Reiseantritt durchschnittlich am günstigsten sind. Innerhalb dieses Zeitraums ändert sich an den Preisen nur wenig. Vorher sind sie meist höher.

Am teuersten, so die Studie, seien Flüge in den 7 Wochen vor Abflugdatum. Oder die sogenannten Last-Minute Buchungen. Das eignet sich aber nur für Spätentschlossene, die zeitlich etwas flexibler sind.

Weiter wurde von der International Air Transport Association ermittelt, dass der Flugpreis auch vom Wochentag abhängt, bei drei Wochen vor Reiseantritt sollte Dienstag der geeigneste Tag sein, wenn die Reise noch mindestens drei Wochen in der Zukunft liegt. Kurz vor Abflug wird dann der Sonntag zur Flugbuchung günstiger, zumindest etwas. Wenn du dann auch noch an einem Montag oder Donnerstag fliegst (außer an Feiertagen) kannst du bis zu 25 Prozent sparen. 

3. Buchungsplattform oder Suchmaschine?

Zum Glück gibt es im Internet eine ganze Reihe guter Flugsuchmaschinen, die du sicher schon kennst. Diese große Auswahl überfordert allerdings mitunter auch. Schließlich findet nicht jede Suchmaschine jeden Flug. Alle haben ihren eigenen Suchalgorithmus und eigene Regeln und Ergebnisse. Preise ändern sich während der Buchung. Versteckte „Servicegebühren“ werden zum Teil nicht von Anfang an berücksichtigt. Die Verbraucherzentrale hat bereits mehrfach gegen dieses Vorgehen Klage eingereicht. Doch die Anbieter denken sich immer wieder neue Tricks aus.

Außerdem kaufen Reiseveranstalter Ticket-Kontingente von den Airlines, die sie dann weiterverkaufen. Es kann deshalb sein, dass ein Ticket aus einer bestimmten Buchungsklasse bei der Airline selbst schon ausverkauft ist, über den Veranstalter noch zu haben ist. 

4. Meilen und Treupunkte sammeln 

Fast jede Airline bietet heutzutage ein Treueprogramm an. Das kann Punkte, Meilen oder Avios heißen. Je nach Fluggesellschaft kannst du sie mit Flügen sammeln, aber auch beim Tanken, bei Autovermietungen, Hotelbuchungen oder beim Einkaufen. Dies lohnt sich vor allem für Vielflieger oder Langstrecke.

5. Stand-By-Flüge

Stand-By ist wohl die günstigste Variante, zu fliegen, aber nicht ganz einfach zu bekommen, da sie meistens nur für Airline-Mitarbeiter oder deren Verwandte ausgestellt werden. Stand-By-Tickets sind stark vergünstigte Tickets, die auf eine Strecke ausgestellt sind, nicht aber auf einen bestimmten Flug. Du marschierst mit diesem Ticket zum Schalter und meldest dich für den nächsten freien Platz an. Und dann heißt es warten. 

6. Buchen mit Standortverschleierung

Ist dir schonmal aufgefallen, dass die selben Flüge an manchen Orten für weniger Geld zu haben sind als an anderen? Besonders häufig tritt dieses Phänomen bei Inlandsflügen auf. Buchst du diese in dem Land, in dem du fliegst, sind sie meist deutlich günstiger.

Du fragst dich, warum du einen Inlandsflug in einem anderen Land buchen solltest? Das macht Sinn, wenn du in ein Land reist, in dem du lange Strecken zurücklegen willst, zum Beispiel USA oder Australien.

Auch bei internationalen Flügen kannst du, je nach Ort, Geld sparen. Wenn du zum Beispiel mit einer Airline aus Hong Kong fliegen möchest, könnte es weniger kosten, wenn du auch in Hong Kong buchst.  

Es reicht, wenn du das der Flugsuchmaschine deines Vertrauens vorgaukelst. Bei vielen Suchmaschinen kannst du Sprache, Standort und Währung auswählen. Wenn du all diese Dinge änderst, also im Beispiel als Sprache Englisch, als Land die Vereinigten Staaten und als Währung den US-Dollar angibst.

Das klappt nicht? Dann gibt es einen weiteren Trick. Die gute Nachricht: du musst dazu nicht in einem anderen Land sein, es reicht, wenn es dein Laptop bzw. seine IP-Adresse ist. 

Der heißt: VPN – ein Virtuelles Privates Netzwerk. Das ist weniger kompliziert als es klingt und du musst auch gar nicht unbedingt wissen, was technisch dahinter steckt. Jedenfalls verschleiert er die eigentliche IP-Adresse und du kannst dir eine aus einem anderen Land aussuchen.  Dabei solltest du darauf achten, ein vertrauenswürdiges Tool zu benutzen, damit deine Daten verschlüsselt übertragen und nicht gespeichert werden.  

Denn Flüge im Ausland sind oft für Einheimische günstiger. Mit einer VPN-Software gaukelt man dem Buchungsportal vor, die Seite aus dem Inland anzusteuern.

Laut Experten lohne es sich generell, ausländische Flüge über ausländische Portale zu suchen: So solle man beispielsweise Flüge ab Amsterdam besser auf einer niederländischen suchen, da die Preise tendenziell günstiger seien.

Der VPN Service von DeutscherVPN ist ein intelligentes System, das die IP-Adresse deines Geräts verschlüsselt. Kurz: Wenn du einen VPN auf deinem Computer installiert hast, sieht es so aus, als ob du von einem anderen Standort aus surfen würdest und niemand hat Zugriff auf deine personenbezogenen Daten. Mit DeutscherVPN bist du also geschützt und kannst anonym im Internet surfen Und auch bei der Flugbuchung Geld sparen.

Wenn du DeutscherVPN noch nicht installiert hast, kannst du unser VPN-Tool 20 Stunden pro Monat kostenlos testen oder ein Package auswählen, das zu deinen Surfgewohnheiten passt – egal wo du dich befindest.

Dir hat der Post gefallen? Dann schau auch mal auf unserer Facebook-Seite vorbei.


20 Stunden KOSTENLOS - teste uns jetzt

- Deutscher VPN - kostenlos streamen
- Deutsches TV Fernsehen in 20 Sekunden
- Fernsehen im Ausland - Deutsches TV - Deutscher VPN
- Deutsche TV Programme - Freigeschaltete Sender
- Günstige Flüge im Internet finden

Du kannst jetzt deutsches Fernsehen kostenlos und ohne Registrierung sehen!

Anders als marktüblich möchten wir dir die Möglichkeit geben, unseren Service kostenlos und ohne Registrierung auszuprobieren. Du kannst alle verfügbaren deutschen, österreichischen und schweizer Kanäle wie ZDF, ORF, PROSieben oder Sport 1, streamen und ansehen. Wir haben uns bemüht einen Service zu entwickeln, der durchgehend hohe Qualität bietet, leicht zu bedienen und funktional ist. So kannst du mit DeutscherVPN wieder problemlos deutschsprachiges TV im Ausland sehen.

Was ist ein VPN?

Ein VPN-Tunnel ist eine verschlüsselte Verbindung zwischen zwei Punkten eines offenen Netzwerkes (meistens Internet).
VPN-Tunnel werden seit langem von Unternehmen genutzt, damit Mitarbeiter von zu Hause aus sicher auf das Büronetz zugreifen können. Wenn ein Mitarbeiter von Zuhause aus auf das Firmennetzwerk zugreift, wird ein verschlüsselter Tunnel zum VPN-Server erstellt. Dadurch kann kein Außenstehender den Inhalt der Kommunikation erkennen, auch wenn der Verkehr über das offene Internet läuft. Er kann zwar die Datenmenge sehen, jedoch nicht, was genau übertragen wird.

Was ist ein Proxy?

Ein Proxy-Server ist ein Computer, der es den Nutzern ermöglicht, eine indirekte Netzwerkverbindung zu anderen Netzwerkdiensten herzustellen. Ein Client stellt eine Verbindung zum Proxy-Server her und fordert eine Datei oder andere Ressource von einem anderen Server an. Der Proxy antwortet wieder, verbindet zum angeforderten Server oder stellt Informationen aus einem Cache zur Verfügung.

Surfe mit einer deutschen IP-Adresse

Internet ist global und für diejenigen von uns, die im Ausland leben und in Kontakt mit Deutschland bleiben möchten, eine unverzichtbare Ressource.

Jedoch wird eine Reihe deutscher Webseiten für diejenigen gesperrt, die außerhalb Deutschlands oder der EU leben. Auswanderer sehen also nicht, was andere in Deutschland sehen, unabhängig von der Bezahlung. Befinden wir uns außerhalb Deutschlands/Österreich/ der Schweiz greift das sogenannte Geoblocking. In diesem Fall leben wir einfach im falschen Land.

Welche Möglichkeiten gibt es also, um eine deutsche IP-Adresse zu erhalten? Diese ist nämlich nötig, um gesperrte Webseiten aufrufen zu können.

Anonym im Netz

Du denkst, du surfst anonym im Internet? Leider nein. Neben deiner IP-Adresse können Webseiten, die du besuchst auch deinen Standort, Browser und Computermodell erkennen. So können Informationen gesammelt werden, um beispielsweise personalisierte Werbeanzeigen zu schalten.

Mit DeutscherVPN kannst du deine Identität weitgehendst schützen und das, was du im Netz tust, anonymisieren. Und das beste: DeutscherVPN ist 20 Stunden pro Monat kostenlos, ohne persönliche Daten, ohne Verpflichtungen!